busines webservices

Wie weit dürfen die Hersteller noch gehen bis zur Rebellion?

Entweder wir ziehen unsere Konsequezen, oder wir lassen gleich vor bestimmten Firmen die Hosen runter.

Den Anstoss zu dieser Meldung liefert Tan Chew Keong, durch Zufall fand er heraus, dass Acer seit 1998 auf den Notebooks ein Möglichkeit geschaffen hat, über das Internet Programme auszuführen, Programme zu installieren und somit auf alle Daten die sich auf dem Notebook befinden offen dargeboten werden. Nicht auszudenken was über das eigene Firmennetzwerk so nach aussen ging.

Wer also heute noch ein Notebook von Acer kauft, sollte sich im klaren sein, das diese Firma künftig auch mit den Daten machen kann was sie wollen.

Wer es jetzt immer noch nicht glaubt, kann dies auf der Seite von Tan Chew Keong nachlesen und sogar selber ausprobieren. Er bietet die Möglichkeit über ein Script das Programm so zu aktivieren, dass automatisch der Rechner von Windows gestartet wird.

Link zu Tan Chew Keong
http://vuln.sg/acerlunchapp-en.html